Die Albis-Apotheke gestern

1935 wurde die Albis-Apotheke im damals neu erbauten Albisriederhaus eröffnet. Andere Häuser rundherum gab es praktisch keine. Das grosszügige Gebäude umfasste neben der Apotheke auch den Polizeiposten, das Quartierbüro und das Restaurant mit grossem und kleinen Saal.

Seit 1938 führte das Apotheker-Ehebaar Dr. Heinrich und Hildegart Gattiker - Pfyffer die Apotheke. Zusammen mit den ortsansässigen Ärzten sorgte man für das Wohl der Albisrieder Bevölkerung. Die Familie, die im ersten Stock wohnte, erweiterte sich in den Jahren 1941 bis 1947 um vier Kinder. Hildegard Gattiker, selbst Apothekerin, kümmerte sich während des 2. Weltkriegs um das Geschäft.

Umbauten in den Jahren 1959 führten zu einer Modernisierung und 1971/73 zu einer Vergrösserung der Offizin um die Räumlichkeiten von Quartierbüro und Polizeiposten.

Seit 1970 arbeitet Dr. Caspar Gattiker, Apotheker, im elterlichen Betrieb mit. 1980 hat er von seinem Vater - nach dessen  Tod - die Leitung des Unternehmens übernommen.

Die Albis-Apotheke unter neuer Leitung

Vieles hat sich geändert, seit Caspar Gattiker vor 30 Jahren die Albis-Apotheke von seinen Eltern übernahm. Jetzt gibt er sie in jüngere Hände.

"Da bin ich froh, mit Michael Spycher eine Persönlichkeit gefunden zu haben und nicht nur ein Käufer. Dank ihm überwiegt das lachende Auge, denn wir haben weitgehend übereinstimmende Ansichten." Der bisherige Inhaber der Albis-Apotheke wird vorerst als freier Mitarbeiter erhalten bleiben, um einen sanften Wechsel zu ermöglichen.

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Albis-Apotheke von einer kleinen Dorfapotheke zu einem Stützpunkt für Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit entwickelt, wobei die grosszügige Öffnung des Erdgeschosses beim Umbau von 1993 das Geschäft nochmals attraktiver machte. Caspar Gattiker war es wichtig, dass seine Apotheke selbstständig bleibt und wird weiterhin der Rotpunkt-Gruppierung angehören.

"So verfügen wir über ein Mutterhaus, dass Synergien ermöglicht", erklärt Michael Spycher, "aber jeder Apotheker bleibt sein eigener Herr und Meister." Er hatte bereits während des Studiums den Wunsch, selbstständig zu werden. Die Mitarbeiterinnen der Albis-Apotheke hätten ihn in den vergangenen Monaten vorbildlich unterstützt, lobt Spycher und freut sich: "Alle wollen mit mir zusammen weitermachen."

Kontakt

Telefon

+41 (0)44 492 13 10

Fax

+41 (0)44 493 13 18

E-Mail

Nachricht schreiben

Öffnungszeiten

Mo - Fr

08:00 bis 12:30 Uhr

 

13:15 bis 18:30 Uhr

Sa

08:00 bis 12:00 Uhr